UNTERNEHMEN - Landkreis Northeim



I

Ilmebahn GmbH
 
Ilmebahn Logo Ilmebahn GmbH
Dr. Friedrich-Uhde-Straße 24
37574 Einbeck
Tel. 05561 - 93250

Fax 05561 - 932544
Webseite der Ilmebahn GmbH


Geschichte der Ilmebahn GmbH

Das Unternehmen wurde am 25. Oktober 1882 als Ilmebahn AG in Dassel gegründet.
Voerst nahm die Ilmebahn AG nur den Eisenbahnbetrieb zwischen Einbeck Mitte und Dassel auf.
Im Jahr 1949 wurde letztendlich der Omnibus-Linienverkehr als weiterer Unternehmenszweig aufgenommen.
1994 wurde die Rechtsform des Betriebs von einer AG in eine GmbH überführt, zur jetzigen Ilmebahn GmbH.

Nach Streckenstillegungen befährt die Ilmebahn GmbH heute nur noch den Abschnitt zwischen Salzderhelden und Einbeck, weiter bis zum Betriebshof und Juliusmühle. Desweiteren besitzt die Ilmebahn zwei V 100 und einem Triebwagen mit den Namen "Ilmeblitz", der auf Sonderfahrten verkehrt.
Die Ilmebahn GmbH bietet Sonderfahrten im Reiseverkehr an, zudem ist sie auf folgenden Linienverkehren im Einsatz:

Linie 230          Einbeck - Salzderhelden - Northeim
Linie 234/236  Einbeck - Edemissen - Iber
Linie 235          Einbeck - Drüber - Northeim
Linie 250          Einbeck - Markoldendorf - Dassel (- Neuhaus)

Linie 252/256  Einbeck - Sievershausen - Dassel
Linie 253          Einbeck - Lüthorst - Dassel
Linie 254          Einbeck - Naensen
Linie 259          Stadtbus Einbeck

FAHRZEUGLISTE - ILMEBAHN GMBH


S

Scheithauer Reisen GmbH

Scheithauer_Logo Scheithauer Reisen GmbH
Bundesstraße 85
37191 Katlenburg-Lindau
Tel.  05556 - 374
Fax  05556 - 1814
Webseite der Scheithauer Reisen GmbH


Geschichte der Scheithauer Reisen GmbH

Die Firma Scheithauer Reisen GmbH ist ein seit vielen Jahrzehnten in Katlenburg-Lindau ansässiges Familienunternehmen, welches Anfang 2003 von Rainer Rosenthal übernommen wurde.
Die Firma Scheithauer Reisen befährt im Auftrag der Regionalbus Braunschweig GmbH Linienverkehre im Raum Duderstadt, im nahen Harz, in Göttingen und Northeim.
Die Schülerbeförderung führt das Unternehmen zudem auch durch.
Ein weiteres Betätigungsfeld der Fa. Scheithauer Reisen ist der Reiseverkehr mit eigenen Reiseprogramm.
In diesem Bereich setzt das Busunternehmen fast ausschließlich auf Fahrzeuge der Marke SETRA.

Hierfür hält die Fa. Scheithauer Reisen seperat eine moderne Reiseflotte vor.
Im Jahre 2010 hat das Omnibusunternehmen die ersten (gebrauchten) Niederflurbusse erworben.

Zum April 2012 übernahmen die Firma Scheithauer Reisen Angestellte, Fahrer, Umläufe und Busse der insolventen Rosenthal GmbH aus Duderstadt. Auch der Betriebshof in Duderstadt, Herzberger Str. 13, wurde übernommen.
Ein eigenes Reisebüro Namens "DERPART" befindet sich an der gleichen Adresse in Duderstadt,
in dem alle Arten von Reisen - so auch der eigene Urlaub - gebucht werden kann.

Der derzeitige Fuhrpark besteht aus über 42 Fahrzeugen, welche in Linien-, Überland- und Fern-Reisebusse eingeteilt sind.

FAHRZEUGLISTE - SCHEITHAUER REISEN GMBH


Solling Bus GmbH

Solling Bus GmbH
Silostraße 1
37186 Moringen
Tel.  05554 - 207993
Fax  05554 - 207994
Webseite der Solling Bus GmbH


Geschichte der Solling Bus GmbH

Seit 1999 existiert das Omnibusunternehmen, bis April 2007 unter dem Namen "Für Bus G+T GmbH" in Moringen firmierend.
Die Busse werden seit dem 01.01.2007 auf dem änsassigen Betriebshof in Moringen abgestellt.
Schwerpunkt der Tätigkeit des Unternehmens sind Auftragsfahrten für die RBB Göttingen.
Daneben ist die Fa. Solling Bus auch im Schulbus- und Ausflugsverkehr tätig.
Seit der Umfirmierung 2007 hat sich das Unternehmen kontinuierlich vergrößert, sodass derzeit ein Fuhrpark von ca. 15 Fahrzeugen besteht.
An dieser Stelle möchten wir gerne Herrn Goebel für die Kooperation sowie Übergabe der Fahrzeugliste und Veröffentlichungserlaubnis danken.

FAHRZEUGLISTE - SOLLING BUS GMBH


T

Tappe-Reisen, Günter Tappe e.K.
 
Tappe-Reisen, Günter Tappe e.K.
Hauptstraße 1
37574 Einbeck-Billerbeck
Tel.  05563 - 5095
Webseite der Tappe-Reisen, Günter Tappe e.K. (über Tappe-Touristik, Christel Tappe e.K.)


Geschichte der Tappe-Reisen, Günter Tappe e.K.

Die Firmengründer Wilhelm und Minna Tappe beschlossen 1926, sich mit einem Taxi selbstständig zu machen.
Zum Start war man über jeden Fahrauftrag glücklich, da der Aufschwung mit der Reichsmark nicht kam.
Zu Anfangszeiten war der Firmensitz in Billerbeck in der Hauptstraße 17.
Langsam wurde das Geschäft besser und weitere Taxen wurden angeschaft.
1932 wurde nun endlich der erste Omnibus, ein gebrauchter Chevrolet, angeschafft.
Der neue Omnibus machte eine deutliche Ausweitung des Geschäfts, Gruppenfahrten und Ausflagsfahrten in den Harz, an die Weser oder nach Thüringen wurden angeboten.
Bis zum Kriegsbeginn im Jahr 1939 wurden mehr und mehr Fahrzeuge angeschafft.
Der heranhende Krieg hatte für Wilhelm Tappe die Auswirkung, dass dieser für das Hermann-Göring-Werk in Salzgitter fahren musste. Weitere Fahrzeuge wurden dafür gekauft und Fahrer eingestellt.
Durch die Währungsreform kam der Betrieb irgendwie durch, Reparaturen wurden in der eigenen Werkstatt ermöglicht.
Im Jahr 1945 kam Günter Tappe Senior als älterster Sohn in das Unternehmen als gelernter Autoschlosser und als Omnibusfahrer.
Zum 1. Februar 1946 wurde im Auftrag des Landkreises Bad Gandersheim die Linie Ahlshausen - Greene - Bad Gandersheim sowie Opperhausen - Bad Gandersheim eingerichtet.
Dies war der Anfang des Linienverkehrs für die Firma Tappe und eine sichere Einnahme.
Im Jahr 1948 trat Willi Tappe wie sein gelernter Bruder als gelernter Autoschlosser und Omnibusfahrer in die Firma ein.
Der Fuhrpark wurde zu dieser Zeit erneuert und der neue Betriebshof in der Hauptstraße 1 entstand.
Der erste Omnibus mit Unterflurmotor wurde 1950 angeschafft.
Linienverkehr und Ausflugsverkehre haben sich kräftig erweitert und gebildet.
Neue Fahrzeuge wurden gekauft und es wurde begonnen zu werben.
Schon 1962 fing die Firma Tappe mit Schülerverkehren im Umkreis von Kreiensen an. Dies war der Vorläufer der späteren eingeführten Schülerverkehres, der 1971 eingeführt wurde.
Im Jahr 1970 übergab Wilhelm Tappe den Betrieb an seine beiden Söhne Günter und Willi Tappe.
Beide fuhren wie vorher, Willis Frau Uschi Tappe hat zusammen mit Günter noch das Büro gemacht, Willi Tappe die Werkstatt.
1972 kam der Schulbusverkehr zwischen den Orten Altes Amt und Bad Gandersheim für den Betrieb hinzu.
Im Jahr 1973 trat wieder ein jüngeres Familienmitglied in die Firma, der auch heutige noch eingetragene Kaufmann Günter Tappe Junior.
Nach der Wiedervereinigung wurden Fahrten in die DDR, in die Sächsische Schweiz, Mecklenburg-Vorpommern bis Thürigen angeboten.
Seit 1998 arbeitet das Unternehmen mit Reisebüro Leonhardt und Firmen Ernst aus Bad Frankenhausen sowie mit Bedemann aus Döllmitz zur Erweiterung des Geschäftes in den neuen Bundesländer zusammen.
In den 80er Jahren wurde der Fuhrpark nochmals modernisiert.
Ab 1999 ist Günter Tappe ein Teilhaber dieses Unternehmens.
Durch eine jetzt abgeschlossene Insolvenz verlor das Unternehmen viele Fahrzeuge, so besitzt Günter Tappe derzeit nur noch über drei angemeldete Linienfahrzeuge in seinem Unternehmen.

FAHRZEUGLISTE - TAPPE-REISEN, GÜNTER TAPPE E.K.


Tappe-Touristik, Christel Tappe e.K.
   
Tappe Touristik, Christel Tappe e.K.
Hauptstraße 1
37574 Einbeck-Billerbeck
Tel.  05563 - 5095
Webseite der Tappe-Touristik, Christel Tappe e.K.


Geschichte der Tappe-Touristik, Christel Tappe e.K.

Im Jahr 1926 ging das Unternehmen in die Gründung, alles fing klein mit einem Taxi in Billerbeck in der Hauptstraße 17 an. Die Gründer des Unternehmens waren Minna und Wilhelm Tappe.
Der erste Omnibus der Marke Chevrolet und zudem auch der erste Fahrer wurde 1932 eingestellt.
Ab diesem Zeitpunkt wurden Fahrten in den Harz und an die Weser durchgeführt, bis Kriegsanfang wurden noch weitere Fahrzeuge angeschafft.
Während es Krieges wurde Wilhelm Tappe 1939 verpflichtet, mit seinem gerade neu erworbenen Busfahrten für die Hermann-Göring-Werke in Salzgitter zu fahren, die für den Bau des Westwalls zuständig waren.
Mitarbeiterzuwachs gab es 1945 mit dem Beitritt von Günter Tappe Senior und im Jahr 1948 von Autoschlosser und Fahrer Willi Tappe.
Ein bedeutendes Jahr für das Omnibusunternehmen war das Jahr 1946.
Omnibuslinien wurden von Ahlshausen nach Bad Gandersheim und von Opperhausen nach Bad Gandersheim eingerichtet. Im Auftrag der RBB und RVHI kamen noch weitere Linienverkehre im Laufe der Jahre hinzu.
Ab 1948 wurde das Gebäude in der Hauptstraße 1, des heutigen Betriebssitzes der Fa. Tappe-Touristik, erbaut.
Ab Anfang der 50er Jahre wurden Auslandsfahrten durchgeführt.
Im Umkreis von Kreiensen folgte 1962 der erste Schülerverkehr. 1964 wurden Fahrten für Jedermann ausgeschrieben.
Eine Betriebsübergabe an die Söhne Günter und Willi Tappe geschah im Jahr 1970.
Im darauffolgendem Jahr wurde offiziell der Schulbusverkehr in Niedersachsen eingeführt.
Greene war einer der neuen Standorte, bei der die Fa. Tappe Schulbusfahrten durchführte.
1973 kam die heutige Betriebsleiterin Christel Tappe, Frau von Günter Tappe Junior in den Betrieb, vorerst als Busfahrerin und später als Bürokraft.
20 Jahre später kam Michael Tappe, Sohn von Willi Tappe mit in den Betrieb.
Günter Tappe Junior bekam 1999 einen Geschäftsanteil vom seinem Vaters, 5 Jahre später übernahm dieser die komplette Firma.
Im Mai 2004 übernahm Christel Tappe das Busunternehmen Schilling mit Sitz in Bad Gandersheim, die Firmen kooperierten seitdem. Schilling wurde 2012 zur Vereinheitlichung in Tappe-Touristik umbenannt.
Der Firmensitz der Unternehmen befand sich nach dem Zusammenschluss in Billerbeck.
Das Unternehmen bietet Bus-Charter, Tagesfahrten und Mehrtagesfahrten an.

FAHRZEUGLISTE - TAPPE-TOURISTIK, CHRISTEL TAPPE E.K.



W

Weihrauch Uhlendorff GmbH

Weihrauch-Uhlendorff Logo Weihrauch Uhlendorff GmbH
Matthias-Grünewald-Straße 32/34
37154 Northeim

Tel. 05551 - 97500

Föhrster Straße 22
31061 Alfeld
Webseite der Weihrauch Uhlendorff GmbH


Geschichte der Weihrauch Uhlendorff GmbH

Der Firmengründer Paul Weihrauch gründete das Omnibusunternehmen "Weihrauch Reisen" am 1. März 1920 in der Stadt Breslau, im derzeitigen Schlesien.
Durch die Kriegsgeschehnisse flüchtete Paul Weihrauch mit einigen geretteten Fahrzeugen in den Firmensitz des Unternehmens nach Northeim.
Zusammen mit seinem Sohn Heinz Weihrauch baute Paul Weihrauch das Unternehmen zu seiner heutigen Größe als Busbetrieb auf.
Schon 1949 wurde die erste Auslandsfernfahrt vollzogen, nur ein Jahr später im Jahr 1950 wurde der Northeimer Stadtverkehr aufgenommen.
Im Mai 1979 wurde ein neuer Betriebshof im Zuge der weiteren Entwicklung des Unternehmens erbaut.
Mit Eintritt des heutigen Geschäftsführers Horst Weihrauch wurde aus "Weihrauch Reisen" eine GmbH.
Nach der Wiedervereinigung in Deutschland gründete das Unternehmen im Jahr 1990 zusammen mit tatkräftigen Unternehmen aus Thüringen, Sachsen und Sachsen-Anhalt drei selbstständige "Joint-Venture"-Unternehmen. Die Unternehmen "Voith & Weihrauch Reisen GmbH" in Chemnitz, "Lamprecht & Weihrauch Reisen GmbH" in Lutherstadt Eisleben sowie "Brauer & Weihrauch Reisen GmbH" in Nordhausen erhielten aber im Laufe der Zeit ihre Unternehmensanteile vom Mitgliedschaften Weihrauch Reisen GmbH wieder zurück und sind derzeit teilweise unter einer anderen Firmierung in ihrem Marktgebiet tätig.
Der Linienverkehr des langjährigen Kooperationsunternehmens Uhlendorff wurde im Jahr 1999 übernommen und eingeführt, sodass dann 2000 der heutige Firmenname "Weihrauch Uhlendorff GmbH" mit seinen Fahrzeugen vereint im Omnibusverkehr tätig ist. Ungefähr 110 Mitarbeiter werden derzeit beschäftigt.

Das Unternehmen bietet über 70 Fahrzeuge, darunter 10 moderne Vier-Sterne-Reisebusse, 2 Drei-Sterne-Reisebusse und 6 Zwei-Sterne-Reisebusse, die ihren Einsatz auf Kurz- und Langstrecken finden, sowie auch im Auftrag von MeinFernbus/flixbus auf vereinzelten Linien verkehren.
Der Linienverkehr deckt damit einen großen Teil des Öffentlichen Personen-Nahverkehrs (ÖPNV) in Südniedersachsen (VSN) ab, sowie auch viele Auftragsverkehre für die Regionalbus Braunschweig (RBB), dem Landkreis Northeim und Göttingen so auch im Alfelder Raum für die Regionalverkehr Hildesheim (RVHI) und im Hamelner Gebiet für die WeserBergland Bus GmbH (WBB).
Weihrauch Uhlendorff führt zur Zufriedenheit der Stadt Northeim den Stadtverkehr mit fünf Hauptlinien werkstags und samstags bis 13 Uhr, an Wochenenden und Feiertagen mit zwei Hauptlinien durch.
Ausschließlich Niederflurbusse werden auf diesen Linien eingesetzt.

FAHRZEUGLISTE - WEIHRAUCH UHLENDORFF GMBH



Weihrauch Verkehrsgesellschaft mbH Northeim (Tochterunternehmen der Weihrauch Uhlendorff GmbH)

Kontaktinformationen über die Weihrauch Uhlendorff GmbH


Geschichte des Tochterunternehmens Weihrauch Verkehrsgesellschaft mbH Northeim

Zum 01.08.2016 wurde die "Weihrauch Verkehrsgesellschaft mbH Northeim" für die ehemalige "Uhlendorff Verkehrsgesellschaft mbH" neu gegründet.
Dabei sollte dem Fahrgast eine Unterscheidung zu der fast namensgleichen "Regiobus Uhlendorff GmbH & Co. KG" besser gewährleistet werden.
Außerdem soll nun der Zusammenhang zu der "Weihrauch Uhlendorff GmbH" für die Fahrgäste klarer sein,
wo die "Weihrauch Verkehrsgesellschaft mbH Northeim zu angehörig ist.

Die Weihrauch Verkehrsgesellschaft bedient Linienverkehre im Auftrag der RBB Südniedersachsen im Umkreis von Göttingen.
Sechs Niederflurfahrzeuge, darunter zwei Fahrzeuge mit einer Überlänge von 15 Metern zählen zu dem Fuhrpark des Unternehmens.
Die Wagen wurden fast ausschließlich von der "Uhlendorff Verkehrsgesellschaft mbH" direkt übernommen.

FAHRZEUGLISTE - WEIHRAUCH VERKEHRSGESELLSCHAFT MBH NORTHEIM